ICH HALT ;-)
  Songtexte Country
 

Mensch waren das noch Zeiten

 

Mensch, waren das noch Zeiten - Mensch, waren das noch Zeiten
als es noch rich'tge Countrymusic gab
Wo sind sie nur geblieben - man hat sie abgeschrieben
die Songs und Stars die ich so gerne mag
man sang von wilden Pferden, von Herzschmerz, Cowboys und von der Prairie
jedes Lied ein Freund für's Leben, die alten Songs aus Nashville/Tennessee

Den ersten den ich kennenlernte war Buck Owens mit seinen Buckaroos
Johnny Cash und Faron Young, oh Mann wenn dann noch Dolly sang
George Jones er sang für uns den weißen Blues
Brenda Lee - Loretta Lynn - Kitty Wells die Königin - Conway Twitty und auch
Bobby Bare
Charley Pride - Jim Reeves - Hank Snow und Merle Haggard sowieso
ist das wirkllich schon so lange her

Mensch waren das noch Zeiten.....

„Help me make it throught the night" und „Hello Darling", das ging so tief rein
„Rhinestone Cowboy" - „Waterloo" - „Rosegarden" - „A Boy named Sue"
„El Paso" - Bobby Helms und sein „Fräulein"
Willie - Waylon - Patsy Cline - so wird es nie wieder sein, Roy Acuff und sein
„Wabash Cannonball"
Sie alle sind die Evergreens, die in den Herzen weiterglühn, die meisten von den neuen könn' mich mal!

Denn was die heutzutage bringen, keine Chance mehr mitzusingen
nur noch schneller Dollar und Kommerz
ich würd' lang schon nicht mehr leben - würd' es da Vince Gill nicht geben
er hält es am schlagen, dieses alte Countryherz

Mensch waren das noch Zeiten.....

 

 

Wieder unterwegs

Wieder unterwegs - zu einer neuen Show
Das Fans und Freunde warten, das wissen wir genau
Wieder unterwegs - wohin das Glück uns treibt
Für Streß und Langeweile hab'n wir heute keine Zeit
Das Silberband der Autobahn liegt müd' im Morgenlicht
Der Diesel brummt zufrieden, nutzlos 'rumstehn mag er nicht
Er ist wie die Zigeuner - ein richt'ges Straßenkind
Die Freunde heißen Charlie, Walker, Daniels und auch Jim
Wieder unterwegs - zu einer neuen Show
Das Fans und Freunde warten, das wissen wir genau
Wieder unterwegs - wohin das Glück uns treibt
Für Streß und Langeweile hab'n wir heute keine Zeit
Die Herzen heiß - Minuten - 'ne Ewigkeit verrinnt
Ein kurzer Check - Test one or two - die Saiten sind gestimmt
Der Puls wird langsam schneller, die Hände werden naß
Wir geben unser Bestes und wünschen Euch viel Spaß
Wieder unterwegs - zu einer neuen Show
Das Fans und Freunde warten, das wissen wir genau
Wieder unterwegs - wohin das Glück uns treibt
Für Streß und Langeweile hab'n wir heute keine Zeit
Lieder aus dem Leben - Romantik - Poesie 
Ein Kurztrip in die "Staaten" mit Songs aus Germany
Stories, die das Leben schreibt, oft ohne Happy End
Uns're Lieder sind wie Freunde und an Euch unser Geschenk
Wieder unterwegs - zu einer neuen Show
Das Fans und Freunde warten, das wissen wir genau
Wieder unterwegs - wohin das Glück uns treibt
Für Streß und Langeweile hab'n wir heute keine Zeit

 

Hier Spricht der Truck!!!!
Vom Trucker wird soviel Erzählt langsam hab ich´s satt! Heute geht’s mal anders rum, hier spricht der Truck! Ihr kennt ja die Geschichten, über Trucker und CB, über Eisenharte Fäuste, auf der letzten Tour im Schnee. Jede menge tolle Burschen, alle woll´n sie bloß nach Haus, ich sag euch Jungs, aus meiner sicht sieht manches anders aus.Er Lädt mich bis zum Knacken voll und glaubt er sei der Held, der alle Bullen austrixt wie keiner auf der Welt, das ich die ganze Arbeit mache davon spricht er nicht, ich hab für all die Meilen nie ein Danke schön gekriegt. Meine Räder müssen Rollen sonst geht garnix mehr voran, wenn der Dicke mich nicht hätte käm er niemals an.Ohne seinen Diesel steht der Trucker außen Schlauch, die Räder müssen Rollen damit der Schornstein raucht,Er flirtet mit der Kellnerin und glaubt er wär ihr Typ, den Diesel Casanova hat er oft genug geübt, mich läßt er hier im regen, neben einen viehtransport, anstatt mich unters dach zustellen zu den süßen Ford.
Der sollte Lieber mal meine Scheiben putzten,
 Meine Räder müssen Rollen sonst geht garnix mehr voran, wenn der Dicke mich nicht hätte käm er niemals an.Ohne seinen Diesel steht der Trucker aufen Schlauch, die Räder müssen Rollen damit der Schornstein raucht.
Wenn wir beide pünktlich sind dann ist er gut gefahr´n, sind wir mal etwas später dran war ich natürlich lahm, der Kerl gibt mir die sporen, dass die Auspuff rohre glüh´n und guckt dann nicht mal nach´m öl, das wird ihm nie verziehen, Heiliger Daimler is das in Fahrgestell und die chromteile, so was müsste man mal abschleppen. Aber er sitzt ja lieber im Rasthof erzählt geschichten und poliert an seinem trucker image rum. siehste er is mal wieder abgeplitz. Gleich kommt er raus und tritt mit wieder gegen die reifen, als ob ich was dafür könnte!! Würd der sich wundern wenn ihn so in ding direkt vor seinen Cowboy stiefeln weg platzt, mit 10 atü im Hosenbein wird er schon kapier´n wer hier der Chef ist. Meine Räder müssen Rollen sonst geht garnix mehr voran, wenn der Dicke mich nicht hätte käm er niemals an. Ohne seinen Diesel steht der Trucker auffen Schlauch, die Räder müssen Rollen damit der Schornstein raucht.

 

14 Tage auf dem Brenner !! Ich hatte die Chikanen mit den Zöllnern an der Grenze langsam satt, das Stundenlange warten weil Italien wieder Dienst nach Vorschrift macht. Die Jungs und ich beschlossen dann, ab heut ist mit Theater Schluss und wenn das kein Minister schafft dann haun wir eben selber auf den Putz.

14 Tage auf dem Brenner ohne Dusche ohne Frau, im LKW vergammelt der Spinat.

14 Tage auf dem Brenner streiken fast 4000 Männer, auch wenn halb Europa nichts zu Beißen hat.

Ein älterer Kollege meint, ich kenn das mit den Jungs in Rom und Bonn, die sitzen jetzt auf ihren dicken Hintern und hier oben frieren wir rum. Die reden jetzt seit 15 Jahren das Europa keine Grenzen Mehr hat, die Laberei hat nichts gebracht, ab heute geht’s nicht mehr, der Bart ist ab.

14 Tage auf dem Brenner ohne Dusche ohne Frau, im LKW vergammelt der Spinat.

14 Tage auf dem Brenner streiken fast 4000 Männer, auch wenn halb Europa nichts zu Beißen hat.

 

Junger Adler!!!
Irgendwo am Horizont, der Zeit voraus,
Fängt die Zukunft an.
Gestern ist Vergangenheit und zählt nicht mehr,
Jetzt bist du ein Mann.
Wie den Jungen, starken Wolf
der dem Ruf der Wildnis folgt,
Zieht es dich Hinaus.
Doch zeig niemals falschen Mut, sei auf der Hut.
Sonst spielt man dich aus.
Flieg Junger Adler, hinaus in die Freiheit!
Schau nur nach vorn, nie zurück!
Hör auf dein Herz und folg nur den Gefühlen!
Ich wünsch dir viel glück!
Flieg Junger Adler, hinaus hinaus in dein Leben,
Halten kann ich dich nicht mehr.
Flieg Junger Adler du wirst viel erleben.
Bleib stets gerecht und fair1
Wie im Flug verging die Zeit, es ist soweit.
Du brauchst mich nicht mehr.
Du verlässt die heile Welt der Kinderzeit,
Fällt es mir auch schwer.
Wenn man dir Zähne zeigt,
Sei auch mal zum Kampf bereit.
Nimm nicht alles hin.
Doch wenn du mal irgendwann jemand brauchst,
Weißt du wo ich bin.
Flieg Junger Adler………

 

Spuren deiner Liebe !!

 

Als wir zwei uns trennten,

Glaubte ich, ich komm schon klar,

Weil dort auf der Straße

Für mich das richtige Leben war.

Ich Fuhr ohne Pause

Und folgten einen neuen Stern,

Merkte bald, das Glück mit dir,

Das lag unerreichbar weit entfernt.

 

Spuren deiner Liebe

sind in mir geblieben,

Zeigen mir den Weg

Wie Scheinwerferlicht.

Und durch Wind und Regen

Fahr ich dir entgegen,

Denn ich will nie mehr

Leben ohne dich.

 

Ich bin mir nicht sicher,

Was du heut noch für mich fühlst.

Kann sein, wenn ich heimkomm,

Dass du mich einfach nicht mehr willst.

Doch ich will dran glauben,

Dass wir zwei alles überstehen,

Das die Sehnsucht stärker ist,

Wenn wir zwei und endlich wiedersehn.

 

Spuren deiner Liebe

sind in mir geblieben,

Zeigen mir den Weg

Wie Scheinwerferlicht.

Und durch Wind und Regen

Fahr ich dir entgegen,

Ich brauch dich so sehr.

 

Und durch Wind und Regen

Fahr ich dir entgegen,

Denn ich will nie mehr

Leben ohne dich.

Gewöhn Dich Nicht An Mein Bett von tom astor 

von Freiheit träumt jeder Mann
doch frei heißt auch alleinsein
und ist das Bett zu lange leer
dann bedeutet Freiheit nichts mehr.
Ich such mir dann
was mir gefällt
so'n Typ wo ich drauf abfahr.
Und bleibt sie dann 'ne Nacht bei mir
dann sage ich am Morgen zu ihr:
Gewöhn dich nicht an mein Bett
denn auch andre Typen finde ich ganz nett.
Du willst mehr
das hab ich schon gecheckt
doch gewöhn dich nicht an mein Bett!
So bin ich frei und nicht allein
ich nehm was mir gefällt.
Hab mir nie was dabei gedacht
und jeder morgens sofort klar gemacht:
Gewöhn dich nicht an mein Bett
denn auch andre Typen finde ich ganz nett.
Du willst mehr
das hab ich schon gecheckt
doch gewöhn dich nicht an mein Bett!
Doch dann hats mich total erwischt
ich glaub man nennt das Liebe.
Sie nahm mich dann auch mit zu ihr
und sagte dann am Morgen kühl zu mir:
Gewöhn dich nicht an mein Bett
denn auch andre Typen finde ich ganz nett.
Du willst mehr
das hab ich schon gecheckt
doch gewöhn dich nicht an mein Bett!
Gewöhn dich nicht an mein Bett
gewöhn dich nicht an mein Bett


Du das mag ich von larry schuba

Werd ich morgens langsam wach
und ich spüre deine Haut du das mag ich
Das guten morgen und ein Kuß alles ist mir so vertraut du das mag ich
Ein Frühstück wie bei Tiffany
die Kinder toben aus dem Haus du das mag ich
10 Minuten bleiben uns
meißstens werden 20 draus du das mag ich
Ein Zettel auf dem Frühstücksbrot
das rote Herz paß auf dich auf Du das mag ich

Dann dein Anruf vom Büro
du sagst ganz leis ich hab dich lieb du das mag ich
ist der Tag dann endlich um
und du wartetst schon zu Haus du das mag ich
Und obwohl ein Werktag ist
wird für uns ein Sonntag draus du das mag ich

Du ich mag es das du mit mir teilst was uns gehört
Und ein Nest baun so wie Unseres kannst nur du
Das dir selten was zu viel wird das du da bist nur für uns
Wie viel Liebe und Verzicht gehört dazu

Ist der Abend endlich da
und die Kleinen gehn ins Bett
Du das mag ich
`n dicker Kuß und noch n Klapps
und du sagst nun träumt mal schön du das mag ich
Endlich du und ich allein
ringsumher versinkt die Welt du das mag ich
Und du kuschelst dich an mich
schläfst in meinen Armen ein du das mag ich

Du ich mag es das du mit mir teilst was uns gehört
Und ein Nest baun so wie Unseres kannst nur du
Das dir selten was zu viel wird das du da bist nur für uns
Wie viel Liebe und Verzicht gehört dazu



Ruf Teddybär eins-vier
(Jonny Hill)

Ich war seid fast acht Stunden schon auf der Autobahn,
War ganz kurz vor meinem Ziel und hielt mich mächtig ran
Die Sonne, sie stand schon sehr tief als ich zur Ausfahrt kam.
Der Diesel dröhnte neben mir, mein Funkgerät war an,
Als daraus die Stimme eines kleinen Jungen kam.
Er sagte nur: Kanal 1.4 ist hier irgendwer? Wenn dann ruf
Mich doch zurück und sprich mit Teddybär.
Bis zur Stadt war’s nicht mehr weit, ich kam ganz gut voran.
Ich nahm das Mikro in die Hand und sagte ganz spontan:
Hey ich rufe Teddybär, wo ist der junge Mann? Ich bin auf
Deiner Welle, kannst du mich verstehen?
Es wurde still auf dem Kanal, ich wollt schon weiterdrehen.
Da fragte mich der Junge: Fahrer bist du auch noch dran?
Ich sagte JA, und da fing er mir zu erzählen an:
Jeden Tag von früh bis spät schalt ich den Kasten ein.
Sitz im Rollstuhl, kann nicht gehen und bin hier ganz allein
Und meine Mutter arbeitet, sie sagt, dass muss so sein,
Denn Daddy starb vor einem Jahr auf dieser Autobahn.
Er war ein Fahrer so wie Du, bis er dann nicht mehr kam.
Sie sagt mir oft wir schaffen es und tut als wenn nichts wär.
Doch jede Nacht hör ich sie weinen. Ich weiß sie hat’s sehr schwer
Und während er so redete, da fiel es mir doch auf,
Kein anderer war zu dieser Zeit auf Kanal 14 drauf.
Er sagte: Dieses Funkgerät von Daddy gehört jetzt mir.
Es ist der schönste Zeitvertreib mit einem so wie dir,
Auch Daddy sprach von unterwegs genauso wie jetzt du
Und eines Tages sagte er, mein Junge hör mir zu, einmal,
Da nehm ich dich mit raus, doch leider Wurde nichts mehr raus
Ich hörte die Enttäuschung, die aus diesen Worten Klang.
Ich war längst stehngeblieben, das packte mich doch an,
Denn all das ging mir zu Herzen. Ich pfiff auf Job und Zeit.
Alle konnten warten, nur dieser Junge nicht, tut mir leid.
Ich sagte Teddybär, wo wohnst du, wo liegt deine Station?
Was ich zu tun hatte, dass wusste ich längst schon.
Nur dieser kleine Funker, der ahnte nichts davon.
Er gab mir die Adresse, sagte, lebe wohl und
Irgendwann vielleicht bist du wieder hier, dann wär es schön,
Wenn mich dein Ruf erreicht.
Dann war es Still und ich gab Gas. Mit 80 in die Stadt,
Die letzte Kurve ich war da. Ich glaubte nicht was ich da sah.
Da standen 18 LKWs. Ich war den Tränen nah.
Sie hatten alles mitgehört und fuhrn ihn hin und her.
Ja einer nach dem andren fuhr eine Runde mit Teddybär
18 mal die Straße runter und 18 mal auch rauf,
Ich war ganz als letzter dran und trug ihn auch wieder hinauf
Ich hab noch nie ein Kind gesehen, dass so restlos glücklich war.
Und seine Augen strahlten, es war einfach wunderbar.
Er sagte, Fahrer glaube mir, dass war eine Schau.
Ich fang dich wieder einmal ein, dass weiß ich ganz genau.
Und er hielt meine Hand die ganze Zeit schon.
Ich schluckte und sagte: Ist schon gut mein Sohn.
Dann fuhr ich los und mein Gerät, dass war noch auf Empfang,
Als auf einmal die Stimme einer Frau erklang. Sie sagte,
Und man merkte es, das Sprechen fiel ihr schwer:
Hier ist Kanal 1.4, hier spricht Mutter Teddybär,
Den schönsten Tag in seinem Leben habt ihr meinem Kind gegeben.
Niemals mehr kann ich vergessen, wie ihr zu meinem Jungen ward.
Ich danke euch
Und allzeit gute Fahrt.








Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  du bist der 5059 Besucher (14372 Hits) auf meiner seite  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=